Historische Rekordwoche Dessau 

02. - 08. Oktober 2014

 

Im Jahre 1939 wurden auf der neu eröffneten Autobahn Berlin-Leipzig auf einem für Hochgeschwindigkeiten konzipierten Streckenabschnitt bei Dessau zahlreiche Rekorde aufgestellt. Alle namhaften deutschen Automobilhersteller kamen in der kurzen Zeit bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges nach Dessau, mit Graf Lurani und Major Goldie Gardner aber auch zwei prominente internationale Gäste. 75 Jahre später wird an diese zahlreichen Veranstaltungen unweit der Junkers- und Bauhaus-Stadt Dessau mit einem mehrtägigen „Revival” erinnert. Zentrum der Aktivitäten ist das Junkersmuseum im Nordwesten der Mulde- und Elbe-Metropole. Eine Veranstaltergemeinschaft, bestehend aus der Kfz.-Innung Dessau-Roßlau, dem Junkersmuseum und der Hanomag IG aus Hildesheim, plante aus diesem Anlass vom 30. September bis 5. Oktober 2014 die Historische Rekordwoche Dessau.
Zu Demonstrationsfahrten war Freitag, den 3. Oktober  der Hanomag-Rekordwagen auf der Autobahn A9 zwischen Brehna und Dessau-Süd unterwegs.
Speziell zu diesem Ereignis hat Herr Willi Hasselbring, bei der Deutschen Post zwei Briefmarken-individuell mit dem Motiv des Hanomag Weltrekord Diesel erstellen lassen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Briefmarkenverein Motivgruppe Kraftfahrzeug e.V. im BDPh - letzte Bearbeitung 27.11.2016